Die Volkshochschule ist Träger der Maßnahme Jugendwerkstatt im Rahmen landesgeförderter Jugendsozialarbeit. 

In den Jugendwerkstätten, am Standort Dingen erhalten Jugendliche ohne Schulabschluss und als noch nicht ausbildungsreif geltende junge Menschen gezielte sozialpädagogische Förderung im Rahmen werkpädagogischer Prozesse. Auf diesem Wege können die Jugendlichen für das spätere Berufsleben wichtige Kompetenzen und Fertigkeiten erwerben und gleichzeitig berufsrelevante Anforderungen kennenlernen. 

Die Jugendwerkstätten werden zumeist von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahren besucht, die noch keinen oder einen geringen Schulabschluss haben oder sich nach Erwerb eines Schulabschlusses noch orientieren möchten und Unterstützung beim Übergang Schule Beruf benötigen.

Ziele der (werk-) pädagogischen Angebote u.a. in den Bereichen Holz, Metall und Hauswirtschaft sind u.a. die Förderung allgemeiner und sozialer Schlüsselkompetenzen, die Förderung personaler Kompetenzen und die Förderung berufsfeldbezogener Kompetenzen.

Für junge Menschen mit Flucht- und oder Migrationserfahrung hält die Volkshochschule insgesamt acht Plätze vor, die Erstorientierung und Annäherung an die deutsche Sprache sowie erste Schritte zu Alphabetisierung bieten.

Eine Aufnahme in die Kurse erfolgt nach vorheriger persönlicher Beratung. 

Terminvereinbarung unter: 02305 – 9222 00

Kursangebote / Beratung/Qualifizierung/Beschäftigung

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do           08:00 bis 12:00 Uhr

                             14:00 bis 16:00 Uhr

Mi                         08:00 bis 12:30 Uhr

Fr                          08:00 bis 12:00 Uhr

Deutsch / Integration

Mo                        08:00 bis 12:00 Uhr

                             14:00 bis 16:00 Uhr

Fr                          08:00 bis 12:00 Uhr

Volkshochschule Castrop-Rauxel

Widumer Str. 26 | 44575 Castrop-Rauxel 
Tel: 02305-5488410
Fax: 02305-5488420 
E-Mail: vhs@castrop-rauxel.de